Startseite | Einkommensteuer | gefälschte E-Mails von Elster bzw. der Finanzverwaltung

gefälschte E-Mails von Elster bzw. der Finanzverwaltung

Aktuell sind gefälschte E-Mails an Steuerpflichtige unterwegs, welche sich auf den Onlinedienst ELSTER beziehen. In diesen E-Mails wird der Steuerpflichtige aufgefordert einen Anhang zu öffnen und so wohl einen Virus oder Trojaner zu aktivieren.

Den aktuellen offiziellen Warnhinweis finden Sie direkt auf der Webseite von Elsterweb!

Falls Sie auch eine solche gefälschte ELSTER E-Mail erhalten haben, sollten Sie unbedingt folgende Punkte beachten:

  • Öffnen Sie niemals Anhänge, von denen Sie nicht sicher sind, dass sie aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen.
  • ELSTER wird niemals in einer E-Mail Informationen, wie die Steuernummer, Kontoverbindungen, Kreditkartennummern, PIN oder die Antwort auf Ihre Sicherheitsabfrage, anfordern.
  • Klicken Sie nicht auf einen eingebetteten Link in einer E-Mail, wenn Sie Zweifel haben, dass die E-Mail von der Finanzverwaltung stammt.
  • Allgemeine Tipps für den Umgang im Internet, sowie aktuelle Warnungen finden Sie auf den Internetseiten des BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Grundsätzlich wird Ihnen die Steuerverwaltung nie Nachrichten mit Anhängen zusenden. Sie sollten darauf achten, das Sie in diesen Fällen NIE die Anhänge öffnen.

Über Rico

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>