Startseite | Steuerlexikon | Einkommensteuer | Altersentlastungsbetrag

Altersentlastungsbetrag

Bei dem Altersentlastungsbetrag handelt es sich um einen Steuerfreibetrag gem. § 24a Einkommensteuergesetz. Dieser Freibetrag wird in der Steuererklärung mit vollendung des 64. Lebensjahres beantragt.

Der Altersentlastungsbetrag beträgt für das Jahr 2007 zur Zeit maximal 1.748 Euro.

Berechnung:

Die Berechnung erfolgt anhand des Bruttoarbeitslohns, welcher zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit zählen. Zuzüglich werden die positiven übrigen Einkünfte (ohne Pensionen und Vorsorgungsbezüge und Leibrenten) dazugerechnet. Falls die übrigen Einkünfte negativ wären, werden diese nicht vom Bruttolohn abgezogen.

Die Höhe des abzugsfähigen Prozentsatzes werden in eine tabellarischen Übersicht gem. § 24 EStG abgelesen. Die Abzugsfähigkeit des Altersentlastungsbetrages ist auf einen Höchstbetrag beschränkt.

Bei Ehegatten ist ein Anspruch auf einen Altersentlastungsbetrag gemäß § 24a Einkommensteuergesetz für jeden separat zu prüfen.

Ein Berechnungsbeispiel für den Altersentlastungsbetrag für das Jahr 2007 finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.