schriftliche Steuerberaterprüfung zu Zeiten von Corona/COVID19

Kann die schriftliche Steuerberaterprüfung 2020 im Oktober ganz normal stattfinden? Im Bezug auf Corona/COVID19 habe ich persönlich große Bedenken.

Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für das Jahr 2020

Die Kontenrahmen für das Jahr 2020 sind nun erhältlich. Für die Praxis sind die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 so Wichtig wie der Zollstock für den Handwerker. Um die Kontenrahmen immer parat zu haben, habe ich diese hier als PDF-Download hinterlegt.

Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für das Jahr 2019

Die Kontenrahmen für das Jahr 2019 sind nun erhältlich. Für die Praxis sind die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 so Wichtig wie der Zollstock für den Handwerker. Um die Kontenrahmen immer parat zu haben, habe ich diese hier als PDF-Download hinterlegt.

Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für das Jahr 2018

Die Kontenrahmen für das Jahr 2018 sind nun erhältlich. Für die Praxis sind die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 so Wichtig wie der Zollstock für den Handwerker. Um die Kontenrahmen immer parat zu haben, habe ich diese hier als PDF-Download hinterlegt.

Digitale Finanzbuchhaltung mit FIBUscan

FIBUscan Logo

FIBUscan Logo

Dies ist einer der ersten Beiträge in der Kategorie Digitale Buchhaltung. Ich werde in diesem Beitrag die Erfassungssoftware FIBUscan von FIBUdata aus Andernach vorstellen.

Ich selbst arbeit schon seit Anfang an (glaube ab dem Jahr 2008) mit FIBUscan. Damals sah diese Erfassungssoftware (Name DigiFIBU) noch etwas anders aus als die heutige Version. Aber der Workflow und die Ausrichtung der Software ist fast noch identisch. Ich und meine Kollegen, benutze FIBUscan noch heute für den größten Teil unserer Buchhaltungen. Dabei kann man folgende Features hervorheben, welche einem Buchhalter das Leben sehr vereinfachen:

  • einfache Belegerfassung der Eingangs- und Ausgangsrechnungen inkl. OCR-Texterkennung
  • einfache Integration der Banken per HBCI
  • tolle Archivfunktion und Suche von Belegen
  • keine Cloud-Software (Windows-Client)
  • gute Anbindung an unsere Finanzbuchhaltung in der Kanzlei (ADDISON) inkl. Belegintegration pro Buchungssatz
  • viele Importmöglichkeiten per CSV etc.
  • keine starre monatliche Buchhaltung mehr, agiles Arbeiten möglich

Diese Vorteile sind mir als Nutzer und Buchhalter auf jedenfall aufgefallen bzw. ich schätze diese noch immer.

Aus sich meiner Mandanten, die mit FIBUscan arbeiten oder bei denen wir FIBUscan einsetzten,  höre ich sehr oft folgende Argumente:

  • gute Übersicht der Forderungen und Verbindlichkeiten (OP-Listen)
  • super einfache Bedienung im Alltag
  • gute Zahlungsmöglichkeit der offenen Rechnungen mittels HBCI
  • einfache Kommunikation mit dem Steuerberater (Belege verbleiben bei dem Mandant)

Dies Aufzählungen sind natürlich nicht vollständig und kann mit Sicherheit noch erweitert werden. Ich wollte hier nur einen Überblick über die Leistungsfähigkeit von FIBUscan aus Sicht des Buchhalters und des Mandanten aufzeigen.

Was kann man mit FIBUscan alles machen?

So und nun kommen wir mal zu den Basisfunktionen von FIBUscan. Die Basisfunktionen sind alle Funktionen, welche die Software von Haus aus mit sich bringt. zusätzlich zu den Basisfunktionen kann man Zusatzfunktionen dazu buchen.

Die Basisfunktionen beinhalten unter anderem:

  • Scannen von Eingangsrechnungen, Ausgangsrechnungen und Kassenbelegen
  • OCR-Texterkennung (einmalige Kosten für die Abby OCR-Lizenz)
  • Import von Eingangsrechnungen per Scan, PDF oder als E-Mail
  • Import von Ausgangsrechnungen per CSV, Excel, PDF und DATEV KNE mit PDF-Import
  • Einrichtung von wiederkehrender Rechnungen
  • Mahnwesen (3-stufig) mit Formular-Designer zur individuellen Anpassung
  • Fakturierung: Erstellung von Ausgangsrechnungen inkl. Artikelverwaltung, Angebotserstellung, Auftragsbestätigung und Lieferscheinen
  • Zahlungsvorschlagslisten (OP-Listen) für Eingangs- und Ausgangsrechnungen
    • Einzel- oder Sammelüberweisungen oder Einzugsermächtigungen
    • SEPA Überweisungen per HBCI (EBICS Verfahren kostenpflichtig)
    • automatischer Abgleich der offenen Posten mit den Bankbuchungen
  • Archivierung der gescannten Eingangs- und Ausgangsrechnungen sowie Kassenbelegen inkl. digitaler Kontoauszug

Als Zusatzfunktionen kann man folgenden Module zubuchen:

  • Erweitertes Archiv: Hier kann man sämtliche Darlehensverträge, Peronalverträge, Leasingverträge etc. mit Laufzeiten hinterlegen.
  • Rechtevergabe: Standardmäßig hat der Benutzer Zugriff auf alle Bereiche von FIBUscan. Mit dem Modul Rechtevergabe kann man jeden Mitarbeiter der Software individuelle Rechte vergeben (z.B. kein Zugriff auf Bank und nur auf Lieferanten).
  • Freigabecenter: Die erfassten Eingangsrechnungen können über einen Workflow von den zutreffenden Verantwortlichen zur Zahlung freigegeben werden. Dies kann aktuell auch mit einer App für Mobilegeräte erfolgen.
  • Backup-Funktion: Hier kann man wählen, ob die erfassten Belege zusätzlich noch bei FIBUdata auf einem abgesichertem Server archiviert werden.
  • OCR-Performance: Bei größeren Belegaufkommen, kann man mit diesem Modul mehrere OCR-Prozesse aktivieren. So wird die OCR-Texterkennung für die Belege schneller.
  • Kostenstellen: Es können 2 Kostenstellen verwendet werden, welche so auch in den Import für den Steuerberater berücksichtigt werden.
  • Volltextsuche: In der Grundfunktion werden nur die wichtigsten Daten eines Belege wie z.B. Rechnungsnummer, Datum, Betrag etc. gespeichert. Mit der Volltextsuche wird der komplette Beleg erfasst und über die Archivfunktion kann nach nach allen Elementen wie z.B. Artikelnummern oder ähnlichem suchen.
  • Kontierungstool: Dies ermöglich den Mandanten selbst zu buchen und diese Buchungen dann an den Steuerberater oder in deren Finanzbuchhaltung zu übernehmen.
  • Revisionssichers Archivieren: Mit diesem Modul ist es möglich die Originalbelege nach dem erfassen zu vernichten.

Wer kann FIBUscan benutzen?

Grundsätzlich kann FIBUscan von jedem genutzt werden! es gibt lediglich Einschränkungen für das Betriebssystem. Folgende Systemvoraussetzungen hat FIBUscan:

  • Windows 10, 8, 7 und Vista (32/64 Bit-Systeme)
  • mindestens 2 GB RAM
  • mindestens Dual Core Prozessor

Für eine optimales Arbeiten werden folgende Empfehlungen ausgesprochen:

  • mindestens 1 GB freier Arbeitsspeicher
  • mindestens 26″ Monitor mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 px
  • TWAIN-kompatibler Scanner/Treiber

Was kostet FIBUscan?

Der finanzielle Aufwand für FIBUscan ist meiner Meinung nach sehr überschaubar. Da die meisten über einen leistungsfähigen PC verfügen, kann man FIBUscan in der Regel auf allen aktuellen Systemen installieren. Lediglich einen guten Dokumenten-Scanner müssen die meisten anschaffen. Bei der Anschaffung eines guten Desktop-Dokumentenscanners muss man mit ca. 300-400€ rechnen.
Zusätzlich benötigt man eine OCR-Lizenz für die Texterkennung der erfassten Belege. Diese kostet für 1.000 Scans im Monat einmalig 99,- € netto.
Die Nutzung der FIBUscan Software mit den Basisfunktionen schlägt mit 29,- € netto zu buche. Zusammenfassend kann man die Aufwendungen für FIBUscan wie folgt:

  1. Einmalige Kosten:
    • 1.000er OCR-Lizenz = 99,- €
    • Desktop-Scanner = 350,- €
  2. Laufende Kosten:
    • FIBUscan mit Basisfunktionen = 29,- €

FIBUscan Screens – kurzer Überblick über die Software

FIBUscan - Faktura - einfach Rechnungen schreiben und direkt verbuchen

FIBUscan – Faktura – einfach Rechnungen schreiben und direkt verbuchen

FIBUscan - Übersicht der offenen Posten (hier Lieferanten) mit Zahlungsziel etc.

FIBUscan – Übersicht der offenen Posten (hier Lieferanten) mit Zahlungsziel etc.

FIBUscan - Erfassung von Eingangsrechnungen / Kreditoren

FIBUscan – Erfassung von Eingangsrechnungen / Kreditoren

FIBUscan - Berater-Modul - Verbuchen von Eingangsrechnungen

FIBUscan – Berater-Modul – Verbuchen von Eingangsrechnungen

FIBUscan - Bankkontenabgleich

FIBUscan – Bankkontenabgleich

FIBUscan - Ausgangsrechnungen / Debitoren

FIBUscan – Ausgangsrechnungen / Debitoren

Mein Fazit zu FIBUscan

Ich persönlich kann allen nur empfehlen sich diese Erfassungssoftware anzuschauen und eventuell auch einfach mal zu testen. Mit FIBUscan konnten wir bei den meisten Finanzbuchhaltungen ca. 50% Zeit einsparen. Abgesehen von der eingesparten Zeit ist die Kommunikation bzw. Zusammenarbeit  mit dem Mandaten deutlich einfacher geworden. Es gibt einfach viel weniger Reibungsverluste durch ständige Belegübergaben. Zudem können wir die laufenden Buchhaltungen agil bearbeiten, was uns eine deutlich größere Flexibilität ermöglicht.

Erfahrungsgemäß waren alle Mandanten froh eine solche Lösung angeboten zu bekommen. Sicher passt es nicht auf jeden Mandant, aber die meisten Mandate lassen sich deutlich vereinfachen.

 

Ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick in die Software geben. Bei Fragen könnt Ihr einfach die Kommentarfunktion nutzen.

Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für das Jahr 2017

Die Kontenrahmen für das Jahr 2017 sind nun erhältlich. Für die Praxis sind die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 so Wichtig wie der Zollstock für den Handwerker. Um die Kontenrahmen immer parat zu haben, habe ich diese hier als PDF-Download hinterlegt.

Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für das Jahr 2016

Die Kontenrahmen für das Jahr 2016 sind nun erhältlich. Für die Praxis sind die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 so Wichtig wie der Zollstock für den Handwerker. Um die Kontenrahmen immer parat zu haben, habe ich diese hier als PDF-Download hinterlegt.

Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für das Jahr 2015

Die Kontenrahmen für das Jahr 2015 sind nun erhältlich. Für die Praxis sind die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 so Wichtig wie der Zollstock für den Handwerker. Um die Kontenrahmen immer parat zu haben, habe ich diese hier als PDF-Download hinterlegt.

Steuererklärung 2012 einfach und richtig erstellen

Wer Steuern vom Finanzamt zurückerstattet haben will, kommt um einer Steuerklärung nicht herum. Grundsätzlich hat man die Möglichkeit, diese Angelegenheit einem Experten (Steuerberater) zu überlassen. Das lohnt sich in vielen Fällen jedoch nicht. Es bleiben daher die Möglichkeiten, sich durch die Ansammlung amtlicher Vordrucke, Anhänge, Verordnungen und Erklärungen durchzuarbeiten, oder Geld in eine Steuersoftware zu investieren. Für viele ist das Ausfüllen von Formularen, Ausdrucken und Versenden ein mühsamer und ärgerlicher Weg, da die Behörden nicht unbedingt für einfache Handhabung von Dokumenten bekannt sind.

Ein anschauliches Beispiel für die Dokumentenansammlung der Einkommenssteuer finden Sie hier. Hinzu kommt, dass bei inkorrektem Ausfüllen der Dokumente viel Geld verloren gehen kann. Viele Bürger wissen nicht, wie viel Geld ihnen jährlich noch zustehen würde. Und wer vergisst, zu versteuerndes Einkommen anzugeben, bewusst oder nicht, muss mit hohen Nachzahlungen rechnen. Viele Leute vertrauen daher auf einen Ratgeber, der beim Ausfüllen der Formulare helfen soll. Immer beliebter werden auch Steuersoftware: Mit vielen Programmen müssen keine Dokumente mehr ausgedruckt werden und sämtliche Formulare können direkt am PC ausgefüllt werden. Der Benutzer wird direkt beim Eintragen unterstützt.

Ein sehr benutzerfreundliches Beispiel ist das Wiso-Steuer Office Packet, mit dem die Steuererklärung leichtgemacht wird. Auch hier können die Dokumente direkt am PC ausgefüllt werden und es besteht eine Schnittstelle mit Elster, sodass die Dokumente direkt online verschickt werden können. Damit werden Druck- und Versandkosten gespart. Wer sich (kostenfrei) online registriert, wird das ganze Jahr über mit Updates versorgt. Auch der Support ist bei Fragen jederzeit erreichbar. Die Verwendung ist einfach und intuitiv, sodass hier viele mühselige Stunden erspart werden können. Wer sich daher dauerhaft mit den eigenen Steuern befassen muss und will, sollte sich überlegen, Geld in eine Software zu investieren. Das spart nicht nur Zeit, sondern oftmals auch Geld.

Was Sie über die Steuernummer wissen sollten!

Mit der Geburt erhält der Mensch auch gleichzeitig seine Steuernummer. Diese besteht aus 11 Zahlen, oder aus 13 Ziffern. Die Steuernummer erleichtert den Finanzbehörden die Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen. Das Bundeszentralamt sieht aus der Steuernummer die persönlichen Daten wie den Namen, den Wohnort, das Geschlecht sowie das Geburtsdatum und die zuständige Finanzbehörde. Wer bisher noch nie eine Steuernummer erhalten hat, kann diese beim Finanzamt beantragen.

Steuernummer und Identifikationsnummer

Die Identifikationsnummer, die zum Identifizieren des Steuerzahlers dient, wird zur elektronischen Datenverarbeitung genutzt und soll dem Behörden helfen effizienter zu arbeiten. Diese Nummer soll die bisherige Steuernummer ablösen. In der Übergangszeit ist noch die alte Steuernummer gültig. Alleine diese Veränderung ist sehr verwirrend für viele Menschen. Zum Nachlesen unter, findet man alles Wissenswertes was man über die Steuernummer wissen sollte und viele zusätzliche Information zum Thema. Für Steuerpflichtige Bundesbürger ist die Steuernummer sehr wichtig, zumal man Sie auch bei Banken zum Beispiel vorlegen muss, um einen Freistellungsantrag zu machen. Auf dem Bescheid vom Finanzamt findet man oben links seine Steuernummer. Die meisten Bürger haben schon eine neue Steuernummer, die aus 13 Ziffern besteht. Auf Grund des Elsters Verfahren kann sich die Steuernummer immer wieder mal ändern.

Elektronische Datenverarbeitung bei den Finanzbehörden

Seit einiger Zeit benutzen die Finanzbehörden die elektronischen Datenverarbeitungen um Arbeitnehmer zu entlasten, damit man bei seinen Steuererklärungen auch den Überblick nicht verliert. Der Arbeitgeber schickt dem Bundeszentralamt alle wichtigen und relevanten Daten zu. Der Arbeitgeber benötigt dafür nur die Identifikationsnummer und das Geburtsdatum. Wer aber als selbstständiger Handwerker auch Rechnungen ausstellt, ist verpflichtet seine Steuernummer, aufzuführen. Diese muss auf einer Rechnung aufgeführt werden. Dasselbe gilt auch für Firmen und Kleinbetriebe. Die Gesetze zum Thema Steuern und damit auch zur Steuernummer sind schon sehr oft verändert worden. Mehrfach wurden die Kombinationen von der Steuernummer schon geändert, deshalb ist es sehr empfehlenswert, alles Wissenswerte hierüber nachzulesen.