Pendlerpauschale verfassungswidrig!

Mit dem Urteil vom 9. Dezember 2008 hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entgültig über die lang diskutierte Pendlerpauschale/Entfernungspauschale entschieden. Das Bundesverfassungsgericht kam zu dem Entschluss, das diese Regelung gegen das Grundgesetz verstößt und somit verfassungswidrig ist.

Die Steuerpflichtigen können sich nun über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk freuen und Ihre Fahrtkosten zur Arbeit wieder ab dem ersten Kilometer in der Steuererklärung angeben. Dies gilt Rückwirkend auch für das Veranlagungsjahr 2007.

Es bleibt abzuwarten, welche Gesetzesregelung uns ab 2010 erwartet.

Mehrbelastungen bei mehreren PKW im Betriebsvermögen (1% Regel)

Mit dem Urteil vom 29. April 2008 (Az.: VIII R 24/08) des Finanzgerichts Münster, können auf die Unternehmen erhebliche Mehrbelastungen zukommen.

Bisher konnten die Unternehmer PKWs, welche nicht Privat genutz werden und im Betriebsvermögen sind durch glaubhafte Darlegung der Nutzung eine Versteuerung des Privaten-Nutzungsanteils umgehen. Mit dem Urteil des Finanzgerichts Münster muss nun in solchen Fällen eine Versteuerung des Privaten Nutzungsanteils erfolgen, wenn diese dem Finanzamt nicht glaubhaft dargelegt werden (weiter Informationen).

Weiter Informationen zur Berechnung der 1%-Regelung finden Sie hier.

Einkommensteuer Formulare 2008

Die Vordrucke für die Einkommensteuererklärung 2008 sind nun in unserem Portal verfügbar. Sie finden wie gewohnt alle Einkommensteuer-Formulare für das Jahr 2008 als PDF-Datei zum Download.

Bei den Vordrucken handet es sich um die amtlichen Vordrucke der deutschen Finanzverwaltung, welche Sie ebenfalls über das öffentliche Formular-Center des Bundesamt der Finanzen herunterladen und ausfüllen können.

Umsatzsteuer-Umrechnungskurse 2008 – monatliche Fortschreibung

Gemäß dem BMF-Schreiben vom 03. November 2008 (IV B 9 – S 7329/08/10001) finden Sie hier die monatliche Fortschreibung der Umsatzsteuer-Umrechnungskurse für das Jahr 2008. Diese PDF-Datei stellt eine Gesamtübersicht der Umsatzsteuer-Umrechnungskurse gemäß § 16 Abs. 6 Satz 1 UStG dar. Die Veröffentlichung erfolgt ebenfalls auf der Webseite des Bundesministerium der Finanzen.

Umsatzsteuer-Umrechnungskurse 2008 (Stand 03.11.2008)

Weiter Artikel zur Abgeltungssteuer 2009 (Verlustverrechnung und Verlustausgleich / Pflichtveranlagung zur Abgeltungssteuer)

Wie versprochen haben wir zwei weiter Artikel zur Abgeltungssteuer 2009 verfasst. Hierbei handelt es sich um das Thema „Pflichtveranlagung zur Abgeltungssteuer„. Zusätzlich haben wir noch einen Artikel zur Thematik der Verlustverrechnung sowie des Verlustausgleichs verfasst. Diese sollen einen groben und kurzen Überblick über die zum 01.01.2009 in Kraft tretende Abgeltungssteuer geben.

Einkommensteuererklärung 2008 – Vordrucke und Formulare

Auf Steuer Abenteuer finden Sie ab heute die aktuellen Formulare für die Einkommensteuererklärung 2008. Diese liegen im PDF Format vor und können jederzeit heruntergeladen werden.


1%-Regelung für Arbeitnehmer – was ist zu beachten!

Für alle Arbeitnehmer, welche einen betrieblichen PKW auch für private Fahrten erhalten, stellt sich immer die Frage:

Was kostet mich das Auto (PKW) und wie muß die Versteuerung vom Arbeitgeber erfolgen.

Um einen kurzen Überblick über dieses Thema zu erhalten, wurde ein Artikel auf steuer-abenteuer.de veröffentlicht.

Den Artikel „1% Regelung für angestellte Arbeitnehmer“ finden Sie dort unter Lohn und Gehalt. Es sind weiter Artikel geplant, wobei diese sich auf Selbständige sowie Sonderfälle (Zuzahlungen etc.) beziehen.

Abgeltungssteuer 2009 – was kommt auf uns zu?

Ab dem 01.01.2009 wird in Deutschland die Abgeltungssteuer in Kraft treten. Da hierüber viel geschrieben sowie berichtet wird, habe ich mich entschlossen einen kurzen Überblick zur Abgeltungssteuer zu verfassen. Ich werde noch weitere Beträge schreiben, welche sich mit Spezialthemen wie z.B. Verlustverrechnung, Teileinkünteverfahren und evtl. Wahlveranlagung/Pflichtveranlagung.

Den kompletten Artikel „Abgeltungssteuer 2009“ findet Ihr im Steuerlexikon von Steuer-Abenteuer.de.

Die Abgeltungssteuer kommt!

Aus aktuellem Anlass haben wir einen Beitrag bezüglich der Abgeltungsteuer ab dem 01.01.2009 verfasst. Dieser Artikel stellt lediglich einen kurzen Überblick dar. Es sind momentan weiter Artikel geplant, welche weiter in die Tiefe gehen werden.

Den Artikel „Abgeltungssteuer 2009“ finden Sie im Steuerlexikon.

Anrechnungsfreier Minijob für BAföG- und Berufsausbildungsbeihilfeempfänger

Junge Erwachsene, welche von der Bundesagentur für Arbeit eine BAB (Berugsausbildungsbeihilfe) oder Abg (Ausbildungsgeld) erhalten, können in Zukunft zusätzlich einen Minijob (400 Euro Job) ausüben, ohne das dieser auf die Förderungen angerechnet werden.

Bisher wurde bei einem Hinzuverdienst (auch Minijob) die Beihilfe von der Bundesagentur für Arbeit gekürzt. Da zum 1. August 2008 die Freibeträge erhöht wurden, fällt dies nun weg.

Diese Möglichkeit des Hinzuverdienst in Höhe von 400 Euro haben auch Schüler und Studenten, welche eine Förderung nach dem BAföG (Bundesausbildungsfördergesetz) erhalten.